Im Bau80%
Seniorenresidenz Heimerzheim

Libentis im Rampenlicht - Heike Hattendorf modernisiert die Alltagsbetreuung

Alter schützt vor Neuem nicht, findet Heike Hattendorf. Findet auch Libento. Darum passen die beiden so gut zueinander wie die bunten Socken zu den farbigen Schuhen. Dazu aber später. Zuerst erzählt Alltagsbegleiterin Heike Hattendorf, warum Technik in ihrem Beruf viel zu suchen hat: „Kreativität ist bei der Alltagsbegleitung sehr wichtig. Ich biete zum Beispiel die kreative Werkstatt an, wo wir jede Woche irgendetwas herstellen, basteln, malen oder im Garten etwas anpflanzen. Kreativität brauche ich aber auch beim Gedächtnistraining oder bei der Mobilität – und hier unterstützt uns die Technik.“

Für die spielerische Bewegung etwa arbeitet Libento mit der memoreBox. Das ist eine Spielkonsole für Senior:innen, die Bewegungen des Controllers im Raum erkennt und sie in entsprechende Bewegungen von Spielfiguren auf dem Bildschirm umsetzt. „Die einen Bewohner sind offen für Neues, auch für Technik, auch für Fortschritt. Andere sind skeptisch und schauen sich das erst mal an. Aber mittlerweile sind alle so weit, dass sie es schon mal ausprobiert haben.“

Trotzdem: Warum Bewegung mit technischer Unterstützung? „Auch im Alter soll nicht alles zur Gewohnheit werden. Es soll bei den Bewohner:innen immer noch mal der Punkt kommen: `Aha, was es nicht alles gibt!´“

Heike Hattendorf kennt das gut: das Bekannte zu verlassen und wieder Neues anzufangen. Ihr beruflicher Weg führte von der Steuerfachgehilfin über den Einzelhandel in die Pflege. Als absolute Quereinsteigerin arbeitet sie seit wenigen Jahren in der Alltagsbetreuung. Weil sie selbst neugierig ist, schätzt sie neugierige Arbeitgeber: „Libento ist, was Technik betrifft, schon sehr experimentierfreudig. Das zeigt allein die memoreBox, die sehr neu auf dem Markt ist. Wir arbeiten außerdem nicht an PCs, sondern laufen mit Tablets. Unglaublich, was man da heutzutage alles mit machen kann.“

Bleibt die Sache mit den Schuhen und den Socken. Heike Hattendorf und Einrichtungsleiter Detlef Berstermann verbindet eine skurrile Eigenart: Beide lieben bunte Socken und freuen sich, wenn sie sich gegenseitig eine schöne Paarung präsentieren können. Liebenswert, Bunt und ein bisschen schräg – so ist Libento!
 

► Zur Libento Seniorenresidenz Wuppertal

► Zur Libento Seniorenresidenz Heimerzheim

► Zu den offenen Stellenausschreibungen der Libento

 

Teilen: