Seniorenresidenz Wuppertal

Alter Hase mit neuen Ideen - Einrichtungsleitung Detlef Berstermann stellt sich vor

Wenn Detlef Berstermann im Spätsommer die Libento Seniorenresidenz Wuppertal eröffnet, macht er das nicht zum ersten Mal. Schon mehrfach hat der Einrichtungsleiter neue Einrichtungen ans Laufen gebracht und jahrelang geleitet.

Berstermann kommt eigentlich aus der Sozialarbeit: Er ist studierter Diplom-Sozialarbeiter und hatte zunächst im Sozialen Dienst gearbeitet. Nach seinem weiteren Studium zum Betriebswirt hat er Pflegeeinrichtungen betriebswirtschaftlich begleitet. Zuletzt war er für Pflegesatzverhandlungen von mehreren Betriebsstätten verantwortlich. 

In Wuppertal plant er Neues: „Gemeinsam mit unseren Mitarbeiter:innen schauen wir, was die Bewohner wünschen. Wir passen uns den Bewohnern an – nicht umgekehrt.“ Gut für die Bewohner:innen – einfacher für die Mitarbeiter:innen. „Das alte Pflegesystem hat sich überholt“, sagt er. „Wir gehen neue Wege, um die Bewohner einzubinden und die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen zu erhöhen.“ Geht das überhaupt, bei den strengen gesetzlichen Vorgaben? „Ja sicher! Natürlich: Alle Pflegeunternehmen arbeiten unter den gleichen Rahmenbedingungen. Wir nutzen die Mittel allerdings anders, um eine ganz andere, neue Pflegewelt zu erhalten.“

► Zur Libento Seniorenresidenz Wuppertal

► Direkt zu den offenen Stellenausschreibungen für Wuppertal

Teilen: