Seniorenresidenz Wuppertal

Libento fährt mit gutem Beispiel elektrisch voran

15 Millionen E-Autos bis 2030? Wir sind dabei! Groß ist unsere Libento-Dienstwagen-Flotte nun wirklich nicht – eher ein Flöttchen –, aber sie ist nachhaltig.

Die Einrichtungsleiter Detlef Berstermann (Wuppertal) und Marcel Zielinski (Heimerzheim) fahren elektrisch. Und damit sie ihre Fahrzeuge auch „betanken“ können, steht auf dem Parkplatz der Seniorenresidenz Wuppertal eine E-Ladesäule zur Verfügung. Voraussichtlich werden auch Mitarbeiter:innen sie nutzen können: Für die Abrechnung gelten dann die Vereinbarungen zwischen Residenz und Arbeitnehmer:in (fragt gerne nach!).

Natürlich geht es uns darum, einen möglichst kleinen Mobilitäts-Fußabdruck zu hinterlassen. Wir sind uns als Unternehmen unserer Verantwortung bewusst und gehen gerne mit gutem Nachhaltigkeits-Beispiel voran. Wir sehen aber auch, dass es für unsere Kund:innen und Mitarbeiter:innen immer wichtiger wird, mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, die zur Bekämpfung der Erderwärmung beitragen.
 
Übrigens sehen wir auch deutlich, dass es sich rechnet: Der Umstieg auf batteriebetriebene Fahrzeuge wird durch die staatliche Förderung sehr attraktiv. Die Leasingraten liegen deutlich unterhalb vergleichbarer Verbrenner-Fahrzeugen. Und die Betriebskosten sinken deutlich dank weniger Verschleißteile und geringerer Kosten pro gefahrenem Kilometer. Also: Was hindert Euch? Werdet elektrisch!


► Zur Libento Seniorenresidenz Wuppertal

► Zur Libento Seniorenresidenz Heimerzheim

Teilen: