Seniorenresidenz Wuppertal

Mit einem Lächeln - Unsere Qualitätsmanagerin Helga Makein-Höpke trifft es auf den Punkt

Unsere Qualitätsmanagerin Helga Makein-Höpke trifft es auf den Punkt: „Unser größtes Gut sind Mitarbeiter:innen, die lächelnd in ein Zimmer gehen, weil sie sich auf den Menschen freuen, der dort wohnt.“

Damit sich unser Team voll und ganz auf die Bewohner:innen konzentrieren kann, muss alles andere stimmen. Eine Teamkultur, bei der die Wertschätzung im Mittelpunkt steht. Ein Mitdenken der Kolleg:innen, wenn eine helfende Hand gebraucht wird. Kreativität und eigene Ideen, wie man Abläufe verbessern kann oder Hemmnisse abbauen kann. „Wir wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ganz wach sind. Wir wollen kein Haus sein, in dem alle Abläufe vorgegeben sind. Im Gegenteil: Unser Konzept sieht vor, unsere Abläufe an die Bewohnerwünsche anzupassen. Das geht nur mit einem Miteinander: mit den Bewohner:innen, mit den Teamkolleg:innen und mit uns Führungskräften.“

Helga Makein-Höpke einer der Köpfe hinter dem besonderen Konzepten der Libento Seniorenresidenzen. Sie weiß, wovon sie spricht: Seit 1987 ist sie in der Pflege tätig und hat alle Positionen in Senioreneinrichtungen durchlaufen. Über die Jahre entstand der Wunsch nach einem Wandel in der Pflege. „Die Abläufe sind üblicherweise durch organisatorische Umstände vorgegeben. Die Bewohner sind dann um neun im Bett, egal, ob sie müde sind oder nicht. Aber die Menschen kommen doch mit ihren eigenen Wünschen und Ritualen, mit ihrem eigenen Rhythmus. Wir können ihnen nicht sagen, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause anzupassen haben. Stattdessen müssen wir uns anpassen!“ Die Qualitätsmanagerin ist überzeugt, dass der Schlüssel im Verständnis für die Menschen liegt: „Wir geben mit unserer stationären Tourenplanung neue Rahmenbedingungen vor. Wenn  dann alle  mit Empathie und echtem Interesse handeln, können wir eine neue Pflegewelt erschaffen.“ Das gilt auch für das Verständnis innerhalb des Teams, findet sie: Mitarbeiter, die mit sich im Reinen sind, haben den Kopf frei – für die Kolleg:innen, für innovative Konzepte, für eigene Ideen. „Ein gutes Team hat Interesse daran, sich weiter zu entwickeln und unter den Rahmenbedingungen das Beste zu tun, lösungsorientiert zu denken. Ein „Ja, aber“ wollen wir langfristig hinter uns lassen.“
 

► Zur Libento Seniorenresidenz Wuppertal

► Direkt zu den offenen Stellenausschreibungen für Wuppertal

Teilen: