Seniorenresidenz Wuppertal

Rundum optimistisch - Einrichtungsleiter Marcel Zielinski stellt sich vor

“Der Mensch zählt. Ob es der Bewohner ist oder der Mitarbeiter: Die Menschen stehen für mich immer im Mittelpunkt.“ Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die Marcel Zielinski formuliert – trotzdem weiß der zukünftige Einrichtungsleiter der Libento Seniorenresidenz in Swisttal-Heimerzheim, dass die Pflegewelt nicht immer „so tickt“.

Seit 27 Jahren arbeitet der 45jährige in der Pflege: 1994 die Krankenpflegerausbildung, dann der Zivildienst in der Altenpflege, der er treu geblieben ist. WBL, PDL, stellvertretender Einrichtungsleiter, Einrichtungsleiter – eine echte Pflegekarriere. An Libento begeistert ihn das Konzept, in dem die Bewohner:innen kompromisslos im Mittelpunkt stehen. Nicht die Senior:innen sollen sich an das Leben in der Einrichtung anpassen, sondern die Tätigkeiten sind auf die Menschen ausgerichtet. Ein Aufbruch in der Pflege: „Wir werden Mitarbeiter finden, die offen für neue Pflegeideen sind“, ist Zielinski sich sicher. 

80 Betten wird das neue Haus in Heimerzheim haben, wenn es voraussichtlich im September 2022 fertiggestellt ist – etwas später als geplant. Denn der kleine Fluss Swist hatte beim Hochwasser im Juli 2021 auch den Rohbau der Residenz in Mitleidenschaft gezogen. Noch stehen die Bautrockner im Keller, aber der Putz ist bereits erneuert und die Fensterelemente werden bald ausgetauscht. Ein ungewöhnlicher Start für einen frisch ernannten Residenzleiter – aber „es geht sichtbar vorwärts“, sagt er optimistisch. 

► Zur Libento Seniorenresidenz Wuppertal

► Direkt zu den offenen Stellenausschreibungen für Wuppertal

Teilen: